Plus

TT-Analyse: Werden es die Jungen besser haben?

Der Staat scheint die Jungen vergessen zu haben. Mit Corona-Hilfen war er für Unternehmer und Kurzarbeiter zur Stelle, nur die finanzielle Misere der Jungen ging unter.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Anita Heubacher

Von Anita Heubacher

In der Pandemie sind die Jungen oft zu kurz gekommen. Sicher musste sich der Staat zuerst um die Älteren und um Risikogruppen kümmern. Covid ist eine Krankheit, die für Alte und Ältere besonders gefährlich ist. Die Maßnahmen trafen allerdings alle. Noch dazu wurde das Sozialverhalten der Jungen, und hier insbesondere das der Studierenden, als ein Hauptverbreiter des Virus detektiert. Die Sorgen der Jungen gingen viel zu oft unter.


Kommentieren


Schlagworte