57-jähriger Arbeiter stürzte auf Baustelle in Aurach vier Meter in die Tiefe

Der Mann landete auf einer Bewehrung aus Eisenmatten und verletzte sich dabei. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik Innsbruck geflogen.

  • Artikel
  • Diskussion
Rettungskräfte flogen den Verletzten in die Klinik nach Innsbruck.
© ZOOM.TIROL

Aurach – Nach einem schweren Sturz auf einer Baustelle in Aurach bei Kitzbühel musste ein 57-Jähriger am Montagvormittag mit dem Hubschrauber in die Klinik Innsbruck geflogen werden.

Der Mann war gegen 10 Uhr auf einem Garagendach mit Ausschalungsarbeiten beschäftigt, als er aus unbekannten Gründen das Gleichgewicht verlor und daraufhin vier Meter in die Tiefe stürzte. Der Österreicher landete auf einer Bewehrung aus Eisenmatten. Bei dem Sturz zog sich der Arbeiter Verletzungen unbestimmten Grades zu. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte