Blaulicht-Organisationen Lienz: Versteigerung für Kameraden in Not

  • Artikel
  • Diskussion
Vertreter der Osttiroler Blaulichtorganisationen und des Autohauses mit den gespendeten Fahrzeugen, die versteigert werden.
© Oblasser

Lienz – Osttirol ist wohl der einzige Bezirk Tirols, in dem die Berg- und Wasserrettung, Feuerwehr und Rotes Kreuz zusammen für ihre in Not geratenen Kameraden sorgen. Es gibt einen gemeinsamen Sozialfonds. Mit dem Geld kann unbürokratisch geholfen werden, wenn jemand während seines ehrenamtlichen Einsatzes verletzt wird oder gar sein Leben verliert.

Um diesen gemeinsamen Sozialfonds zu befüllen, haben die vier Organisationen eine Benefiz-Versteigerung auf die Beine gestellt. „Eine Dame, die anonym bleiben will, hat uns vier Fahrzeuge geschenkt“, schildert Meinhard Pargger, Präsident der Wasserrettung. „Einen Mercedes, zwei Motorroller und ein Moped. Wer am meisten bietet, bekommt den Zuschlag.“ Das Auto hat einen Mindestpreis von 4000 Euro, die Roller von je 1600 Euro und das Moped ist mit 1500 Euro angeschrieben.

Letzteres begeistert Pargger ganz besonders. „Es ist eine Puch mit nur 310 Kilometern am Tacho. Das Baujahr 1995 macht es quasi zu einem Oldtimer. Ein echtes Sammlerstück“, schwärmt der Wasserrettungs-Chef.

Die Fahrzeuge sind überprüft und stehen im Autohaus Niedertscheider in Lienz zum Besichtigen bereit. Bis zum 25. Juni können Gebote abgegeben werden, persönlich oder unter office@nieder-tscheider.com. „Der Käufer hat nicht nur ein Fahrzeug, sondern tut auch etwas für den guten Zweck“, sind sich die Vertreter der Blaulicht-Organisationen einig. (co)

3 x Futterkutter-Kochbuch zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte