Plus

Mehrheit stimmte für umstrittenen Neubau in Igls

Für ÖVP, Grüne und SPÖ ist die geplante Wohnanlage an der Igler Straße verträglich. FI und FPÖ empfinden den Bau als zu hoch.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Auf der Wiese entstehen zwei Baukörper mit bis zu 14,8 Metern Höhe. Das Bestandsgebäude (in Weiß) bleibt erhalten.
© Daum

Von Denise Daum

Innsbruck – Nach einer Bedenkpause fand das Neubauprojekt an einem Grundstück an der Igler Straße/Fernkreuzweg nun eine Mehrheit im Bauausschuss. Nach massiven Protesten des Stadtteilausschusses Igls, der die zwei geplanten Baukörper mit vier bzw. fünf Geschoßen als inakzeptabel und überdimensioniert bewertet hatte, wurde das Projekt im April kurzfristig von der Tagesordnung des Gemeinderates genommen. Am Montag segneten dann Grüne, ÖVP und SPÖ das Vorhaben im Bauausschuss ab, der Beschluss im Gemeinderat soll dann bei der Juni-Sitzung fallen.


Kommentieren


Schlagworte