Plus

Thema Drogen kocht in Kokain-Hauptstadt Kufstein politisch hoch

  • Artikel
  • Diskussion
Abwasseranalysen brachten einen massiven Kokain-Missbrauch in Kufstein ans Licht. Die Politik diskutiert über Strategien dagegen.
© Keystone

Von Wolfgang Otter

Kufstein – Abwasseranalysen brachten für die Stadt Kufstein, wie berichtet, unerfreuliche Ergebnisse: Demnach ist sie die Kokain-Hauptstadt Tirols, stellt überraschenderweise Innsbruck in den Schatten. Im Abwasser der Festungsstadt wurde die höchste Konzentration bei Kokain-und Ecstasy-Rückständen im Land festgestellt.

Das saß vorerst. Und das Thema Drogenkonsum ist auf der Agenda der Kommunalpolitik jetzt ganz oben. Die Stadt reagiert mit der Einberufung einer Sitzung des Sicherheitsausschusses. Sie wird Ende Juni stattfinden, wie Vizebürgermeister Hannes Rauch (Volkspartei) erklärt. Er ist Vorsitzender des Ausschusses für Angelegenheiten der öffentlichen Ordnung und Sicherheit.


Kommentieren


Schlagworte