Plus

Experten-Diskussion: „Reden statt zerfleischen“ im Tiroler Tourismus

Der neue „Tiroler Weg“ im Tiroler Tourismus erntet Zustimmung, aber auch einige Kritik. Am runden Tisch in der TT diskutierten Experten.

  • Artikel
  • Diskussion
Tourismus-Diskussion in der TT (v. l.): Andreas Ermacora (Alpenverein), Theresa Haid (Vitalpin), Tirol-Werber Florian Phleps und Hubert Siller (MCI).
© Böhm

Von Alois Vahrner

Innsbruck – Am Mittwoch hat das Land die neue Tourismusstrategie vorgestellt, mit einer allgemeinen Betten-Obergrenze von 330.000 sowie dem Verbot neuer Hotels mit über 300 Betten, der Absage an Spekulations-Projekte und exzessiven Party-Tourismus, dem Versprechen von mehr Nachhaltigkeit, CO2-Reduktion sowie intensiver Kommunikation mit der Bevölkerung.


Kommentieren


Schlagworte