71-Jährige prallte bei Mieming mit Auto gegen Lkw-Anhänger

Die Frau geriet Samstagfrüh auf die Gegenspur. Der Lkw-Lenker konnte mit einer Vollbremsung eine Frontalkollision verhindern. Die Frau schaffte es zurück auf ihren Fahrstreifen, ehe sie doch gegen den Anhänger prallte.

  • Artikel
Der völlig zerstörte Wagen blieb in der Wiese auf der Beifahrerseite liegen.
© Zeitungsfoto.at

Mieming – Eine Autolenkerin fuhr Samstagfrüh auf der Landesstraße von Mötz in Richtung Mieming. Plötzlich geriet die 71-Jährige mit ihrem Wagen auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender Lkw-Lenker versuchte noch, mit einer Vollbremsung den Frontalzusammenstoß zu vermeiden.

Die Einheimische konnte ihr Auto erst noch auf die reguläre Fahrbahn bringen, lenkte dann jedoch gegen und prallte gegen die Vorderseite des Lkw-Anhängers. Der Pkw wurde über die Böschung geschleudert und blieb auf der Beifahrerseite liegen.

Die 71-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in die Innsbrucker Klinik eingeliefert. Die L236 war an der Unfallstelle für etwa eine Stunde für den gesamten Verkehr gesperrt. Im Einsatz standen die Freiwillige Feuerwehr Mieming, Rettung und Polizei. (TT.com)


Schlagworte