16-Jähriger soll Siebenjährige schwer sexuell missbraucht haben

Der 16-Jährige soll sich in Schärding an der Tochter einer befreundeten Familie im Keller eines Mehrparteienhauses vergangen haben.

  • Artikel
  • Video
(Symbolfoto)
© Shutterstock

Schärding – Ein 16-Jähriger wird verdächtigt, am Wochenende in Schärding ein siebenjähriges Mädchen einer befreundeten Familie aus der Nachbarschaft sexuell missbraucht zu haben. Er soll sich im Keller eines Mehrparteienhauses an dem Kind vergangen haben. Der Teenager wurde festgenommen, die Staatsanwaltschaft Ried ermittelt wegen des dringenden Tatverdachts des schweren sexuellen Missbrauchs, bestätigte deren Sprecher Alois Ebner einen Bericht in der Kronen Zeitung am Montag.

Der Bursch habe inzwischen gestanden, "sexuelle Handlungen" an dem Mädchen vorgenommen zu haben. Ein Antrag auf Untersuchungshaft wurde gestellt, so der Staatsanwaltschaftssprecher weiter. Nach dem Übergriff hatte das Opfer am Samstag seinem Vater davon erzählt, worauf der Mann sofort zu dem Jugendlichen ging. Es kam zu einer Rauferei, bei der der Vater offenbar so unglücklich stürzte, dass er bewusstlos am Boden liegen blieb und zur Behandlung ins Spital gebracht wurde. (APA)

📽️ Video | Jugendlicher gesteht Übergriff auf Siebenjährige:

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte