Paragleiter prallte im Zillertal gegen Hang und verletzte sich am Rücken

Der 38-Jährige dürfte laut Polizei den Gegenwind und die Entfernung zum Hang unterschätzt haben. Er wurde in die Klinik Innsbruck geflogen.

  • Artikel

Innsbruck – In die Klinik Innsbruck musste am Montag ein 38-jähriger Paragleiter geflogen werden, der im Zillertal verunglückt war. Laut Polizei startete der Mann kurz nach 13 Uhr auf dem Südoststartplatz Penken in Finkenberg vom Hang weg und versuchte, einen Kreis zu fliegen.

Als er dabei eine Linkskurve einleitete, dürfte er den vorherrschenden Gegenwind sowie die Entfernung zum Hang unterschätzt haben. Der 38-Jährige prallte mit voller Geschwindigkeit mit seiner rechten Körperseite gegen den Hang. Dort blieb er mit Verletzungen am Rücken liegen. Am Startplatz anwesende Personen leisteten sofort Erste Hilfe und setzten den Notruf ab. (TT.com)


Schlagworte