Öl entzündete sich in Innsbrucker Lokal, Koch löschte das Feuer

Die alarmierte Feuerwehr musste Teile der Fassade und der Dämmung entfernen, verletzt wurde niemand.

  • Artikel

Innsbruck – Zu einem Innsbrucker Gasthaus musste am Montagnachmittag die Feuerwehr ausrücken. Laut Polizei hatte sich kurz vor 16 Uhr in der Küche unbeaufsichtigtes Speiseöl in einem Kochtopf entzündet.

Der Brand breitete sich in die Lüftung aus, konnte vom Koch aber mithilfe zweier Feuerlöscher und einer Löschdecke gestoppt werden. Die Feuerwehr musste Teile der Fassade und der Dämmung entfernen, die Schadenshöhe war zunächst unklar. Verletzt wurde niemand. (TT.com)

"Kaiserschmarrndrama": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte