„Weg vom Computer": Sport-aktiv-Wochen auch für sportlich nicht aktive Kinder

Vor allem Kinder und Jugendliche in Tirol, bei denen der Sport unter dem Jahr zu kurz kommt, sollen sich von den „Summer-Camps" von Schwimmtrainerin Katja Hirner angesprochen fühlen.

  • Artikel
  • Diskussion
Kinder und Jugendlichen sollen in den „Summer Camps" Spaß an der Bewegung kennen lernen.
© pixabay

Innsbruck – „Mir liegen Kinder und Jugendliche am Herzen, die nicht die Möglichkeit haben regelmäßig Sport auszuüben", erklärt Katja Hirner, ihre Intention hinter den „Summer Camps". In den Sommerferien haben junge Leute im Alter zwischen 6 und 15 Jahren die Möglichkeit, Freude an der Bewegung kennen zu lernen zu und ihre Talente zu entdecken. „Die Kinder sollen weg vom Computer und die Eltern entlastet werden", sagt Hirner.

Die Schwimmtrainerin konnte für ihre Idee Sponsoren ins Boot holen, „somit ist für eine gesunde Verköstigung der Kinder gesorgt".

Die Camps verstehen sich als Sport-aktiv-Wochen und finden an vier Terminen jeweils eine Woche lang (von 9 bis 16 Uhr) statt. „Wir fahren jeden Tag an einen anderen Badeplatz in Tirol. Die Kinder bekommen die Möglichkeit, verschiedene Sportarten am und im Wasser auszuprobieren", so Hirner. An- und Abreise werden vom „Summer Camps"-Team organisiert. Treffpunkt ist beim Sillpark. (TT.com)

✅ Termine und Anmeldung

📅 Termine:

▫️ 12. bis 16. Juli

▫️ 19. bis 23. Juli

▫️ 16. bis 20. August

▫️ 23. bis 27. August

💶 Kosten: 220 Euro pro Woche, inkl. Eintritte und Verpflegung

📝 Anmeldung:

info@swim.tirol oder via WhatsApp Hotline 0664/6480851

🔎 Weitere Infos:

www.swim.tirol


Kommentieren


Schlagworte