Area 47 erweitert ihre Marken-Partnerschaften

  • Artikel
  • Diskussion
Der Outdoor-Freizeitpark Area 47 hat drei neue Partnerunternehmen gewinnen können.
© AREA47/Dominik Pfeifer

Haiming – Globale Marken wie Adidas, der Action-Cam-Hersteller GoPro oder österreichische Größen wie Red Bull, Rauch und Stiegl sind bereits seit Jahren Partner von Österreichs größtem Outdoor-Freizeitpark Area 47. Zur Saison 2021, die am Freitag mit der Eröffnung des Parks beginnt, erweitert sich dieser Kreis mit dem amerikanischen Energieriegel-Hersteller Clif Bar & Co., dem finnischen Hersteller von Präzisionsuhren Suunto und dem Tiroler Handschuh-Hersteller Zanier um drei weitere renommierte Marken.

„In Zeiten von Corona und dessen Auswirkungen auf die Tourismusbranche freut es mich sehr, dass wir diese Unternehmen gewinnen konnten“, meint Christian Schnöller, Geschäftsführer der Area 47. Das bestätige, wie attraktiv das Angebot der Area 47 mittlerweile für internationale Wirtschaftskooperationen ist. Eine große Rolle würden dabei auch ähnliche Wertvorstellungen in Sachen Umwelt und Gesundheit spielen.

Die Smartwatches von Suunto können Besucher während des Aufenthalts kostenlos ausleihen. Für die Touren der Area 47 Bike Academy stellt Zanier seine Bike-Modelle bereit. Die Innsbrucker Firma ist nach eigenem Bekunden seit 2019 der weltweit erste CO2-neutrale Handschuhhersteller. Zudem wird es für die Teilnehmer diverser Kletter-Touren gratis einen Clif-Bar-Riegel geben. 15.000 der pflanzlichen Energieriegel sollen in dieser Saison verteilt werden. (TT)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte