Autoteilen liegt im Trend: Kössen Vorzeigebeispiel beim E-Carsharing

  • Artikel
  • Diskussion
LHStv. Ingrid Felipe, Bürgermeister Reinhard Flörl und Bruno Oberhuber von Energie Tirol (v. l.) freuen sich über das E-Carsharing.
© Gemeinde Kössen

Kössen – Nicht nur das gesteigerte Umweltbewusstsein ändert die Mobilität, auch die verschiedenen neuen Möglichkeiten tragen dazu einen Teil bei. Seit einigen Jahren wird in Tirol ein Schwerpunkt auf das so genannte E-Carsharing gelegt. Das Konzept des „Autoteilens“ wird auch deshalb immer präsenter. Kein Wunder, liegen die Vorteile doch auf der Hand: E-Carsharing ermöglicht Nutzern, auf ein eigenes (Zweit-)Auto zu verzichten und damit Kosten zu sparen. Um Wartung und Pflege wird sich gekümmert und das gute Gewissen, einen Beitrag für den Klimaschutz zu leisten, gibt es obendrauf.

„Der Sharing-Gedanke ,benützen statt besitzen‘ ist Teil der neuen Grundhaltung eines zukunftsfähigen Mobilitätsverhaltens. Der Mix aus umweltfreundlichen Antrieben, gut ausgebautem öffentlichen Verkehr mit attraktiven Tarifen, sanfter Mobilität und alternativen Mobilitätslösungen, wie beispielsweise E-Carsharing-Angeboten, ist hierfür ein idealer Weg“, sagt Mobilitätslandesrätin LHStv. Ingrid Felipe. In Tirol gibt es derzeit an 54 Standorten fast 90 Fahrzeuge zu leihen. Allein 2020 sind 13 neue und 2021 wiederum drei zusätzliche Standorte in Tirol hinzugekommen, zwei davon in Kitzbühel.

Ein Vorzeigebeispiel für die Umsetzung eines E-Carsharings in einer ländlichen Gemeinde ist Kössen. Das Team rund um Bürgermeister Reinhard Flörl hat sich im Frühjahr 2018 mit dem Unterländer E-Carsharing-Betreiber Beecar dazu entschieden, ein E-Auto zum Teilen in der Gemeinde zu platzieren.

Seither wird das Auto regelmäßig genutzt und hat bereits 33.000 Kilometer Fahrleistung zurückgelegt. Pro Monat sind in etwa 10 bis 14 der 25 angemeldeten NutzerInnen aktiv. „Unser E-Carsharing ist die perfekte Alternative zum eigenen Auto: Ob für den Einkauf, eine Fahrt ins Blaue oder die Abholung der Kinder“, freut sich Bürgermeister Flörl über das E-Carsharing und hofft, dass auch die Gemeindebürger in Zukunft noch stärker auf das Angebot zurückgreifen. (TT)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte