Zeugenaufruf nach Unfall auf der Haller Straße in Innsbruck

Trotz Sperrlinie wollte ein Autolenker von der Haller Straße in eine Einfahrt einbiegen. Hinter dem Fahrzeug kam es zu einem Zusammenstoß, bei dem ein Motorradlenker verletzt wurde.

  • Artikel

Innsbruck – Nach einem Verkehrsunfall am Mittwoch auf der Haller Straße in Innsbruck ist die Polizei auf der Suche nach Zeugen. Gegen 14.25 Uhr fuhr ein bisher unbekannter Fahrzeuglenker mit einem dunklen Pkw in Richtung Osten. Auf Höhe des Hauses Nr. 43 wollte der Lenker offenbar trotz Sperrlinie nach links in eine Grundstückseinfahrt einbiegen. Er blinkte links und hielt verkehrsbedingt an.

Die Lenkerin eines nachfolgenden Autos hielt hinter dem Fahrzeug an. Ein hinter der Frau fahrender Motorradlenker konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten bzw. ausweichen, stieß gegen das Heck des Autos und stürzte. Dabei zog er sich Verletzungen unbestimmten Grades zu. Am Motorrad und am Auto der Frau entstand erheblicher Sachschaden.

Der unbekannte Fahrzeuglenker setzte seine Fahrt auf der Haller Straße fort. Dieser Lenker bzw. Zeugen des Unfalles werden ersucht, sich bei der Verkehrsinspektion Innsbruck (Tel. 059133/7591) zu melden. (TT.com)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte