In der EU werden jährlich 160 Mrd. Euro gewaschen

Die FMA warnt unter anderem, sich von Geldwäschern als „Finanzagent“ einspannen zu lassen. Es drohen hohe Freiheits- und Geldstrafen. Behörde will österreichischen Finanzplatz jedenfalls „sauber halten“.

  • Artikel
  • Diskussion

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen