Auffahrunfall in Hall: Lenker verließ Unfallstelle

Nachdem er auf ein Auto aufgefahren war, bog ein 49-Jähriger auf einen Parkplatz ab, um die Daten auszutauschen. Der andere Autolenker nahm aber irrtümlich an, dass er den Unfallort verlassen habe und fuhr zum Krankenhaus.

  • Artikel

Hall – Am Freitagnachmittag fuhr ein Autolenker auf einer Gemeindestraße in Richtung Tiroler Straße (B171). Vor der Kreuzung verringerte der 66-Jährige die Geschwindigkeit und hielt schließlich an. Ein nachfolgender 49-Jähriger fuhr auf das Auto auf. Anschließend bog er auf einen angrenzenden Parkplatz ab, um die erforderlichen Daten mit dem 66-Jährigen auszutauschen.

Dieser verließ jedoch die Unfallstelle, um zum Haller Krankenhaus zu fahren. Dort wollte er seine Verletzungen behandeln lassen. Irrtümlich hatte der ältere Lenker ein unbeteiligtes Auto, dass zufällig an der Unfallstelle vorbeigefahren war, für den Wagen des 49-Jährigen gehalten. Deshalb nahm er an, der jüngere Mann habe die Unfallstelle verlassen. (TT.com)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte