Plus

Wolfgang Thiem: „Sicher ist Kitzbühel für Dominic ein Thema“

Nach der Olympia-Absage von Dominic Thiem ist ein Antreten beim Generali Open eine Option. Turnierdirektor Alex Antonitsch tritt allerdings auf die Euphoriebremse.

  • Artikel
  • Diskussion
Dominic Thiem: dieser Tage auf britischem Rasen in Mallorca und im Vorjahr auf Kitzbüheler Sand.
© APA, gepa

Von Max Ischia, Roman Stelzl

Kitzbühel – Einem wie Alexander Antonitsch kann es in der Regel nicht schnell genug gehen. Nach dem auch für ihn überraschenden Olympia-Startverzicht von Dominic Thiem hat sich der Kärntner aber noch nicht bei Österreichs Tennis-Stolz gemeldet. „Es ist noch zu früh“, versicherte der Turnierdirektor der Generali Open (24.–31. Juli) in Kitzbühel. „Dominic soll sich einmal in Ruhe überlegen, wie er die kommenden Monate anlegen will.“ Und weil er nicht zuletzt mit Vater Thiem regelmäßig telefoniere, sei die Sachlage ohnedies klar: „Er weiß, dass wir Dominic immer in Kitzbühel haben möchten. Und klar: Wir werden alles daran setzen, dass er kommt.“


Kommentieren


Schlagworte