Plus

Neßler im TT-Interview: „Die eigentlichen Probleme werden wieder ignoriert“

Für Grünen-Tourismussprecherin Barbara Neßler wurden zentrale Probleme im Tourismus in der Perspektivenwoche ausgeblendet. Sie sieht aber positive Ansätze.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Natur pur? Auf die weitere infrastrukturelle touristische Erschließung wartet noch ein Perspektiven-Diskurs.
© Böhm

Eine ganze Woche lang debattierte die schwarz-grüne Landesregierung mit Experten über Perspektiven für Tirol – auch im Tourismus. Hat Sie der neue „Tiroler Weg“ überzeugt?

Barbara Neßler
© Foto TT/Rudy De Moor

Barbara Neßler: Das neue Strategiepapier liest sich grundsätzlich sehr gut. Neue Perspektiven für neues Denken sind erkennbar, das geht in die richtige Richtung. Da sind auch grüne Werte enthalten, mit denen ich mich sehr gut identifizieren kann. Das Problem ist nur: Wenn diese Inhalte nicht auch in Gesetze und Verordnungen gegossen werden, dann bleibt es halt nur ein nettes Papier. Mit schönen Überschriften verändern wir nichts. Wir brauchen für Tirol aber keine Schönrederei. Speziell, wenn wir einen ökologisch-sozialen Tourismus wollen, von dem alle profitieren.


Kommentieren


Schlagworte