Neuer Name, neuer Obmann: Tiroler Sängerbund heißt jetzt Chorverband

  • Artikel
  • Diskussion
Der scheidende Obmann Manfred Duringer (l.) übergab im Rahmen der Generalversammlung sein Amt an Roland Pfeifer.
© Reinhold Sigl

Innsbruck – Der Tiroler Sängerbund hat vergangenen Samstag bei seiner Generalversammlung in der Innsbrucker Messehalle die Weichen für die Zukunft gestellt – und zwar in mehrerlei Hinsicht:

Immerhin ging es unter anderem um die Umbenennung des Tiroler Sängerbundes in Chorverband Tirol sowie um den Verzicht der Präsidentschaft im Vorstand. Nach der Diskussion darüber votierten die Delegierten sowohl für den neuen Namen als auch für die Neuausrichtung des Vorstands. Nach 15 Jahren Obmannschaft sah Manfred Duringer die Zeit gekommen, das Ruder des Chorverbandes in neue Hände zu geben. Mit ihm verließ auch Franz Krismer, der bisher als Finanzreferent tätig war, den Vorstand. In seiner Laudatio betonte LH Günther Platter die Verlässlichkeit und Kameradschaft Duringers und konnte ihm unter Standing Ovations die Ehrenobmannschaft des Chorverbandes Tirol überreichen. Der Präsident des Chorverbandes Österreich überreichte schließlich Manfred Duringer das Walther-von-der-Vogelweide-Abzeichen in Gold – die höchste Auszeichnung auf Bundesebene.

Bei der Wahl wurden alle Vorstandsmitglieder einstimmig gewählt, an der Spitze als neuer Landesobmann des Chorverbands steht nun Roland Pfeifer. (TT)


Kommentieren


Schlagworte