Plus

„Schnelle Reaktionskräfte“. Neue Polizeieinheit fürs Grobe in Tirol

Bereits ab Herbst sollen „Schnelle Reaktionskräfte“ gegen bewaffnete Gewalttäter zum Einsatz kommen. Die Polizeieinheit wird im Raum Innsbruck stationiert.

  • Artikel
  • Diskussion
MEK-Beamte in den frühen Nuller-Jahren bei einer Übung. Jetzt wird mit dem SRK eine ähnliche Sondereinheit in Tirol stationiert.
© TT-Archiv

Von Thomas Hörmann

Innsbruck – SRK: Hinter dieser Kurzbezeichnung verbirgt sich eine neue Polizeieinheit, die schon ab Herbst die Exekutive in Innsbruck und ganz Tirol unterstützen soll. Die drei Großbuchstaben stehen für „Schnelle Reaktionskräfte“. Und wie der Name schon verrät, „handelt es sich um eine gut bewaffnete Einheit, die zwischen der Cobra und den Streifenbeamten angesiedelt ist“, sagt Martin Kirchler, ehemals Innsbrucker Polizeikommandant und jetzt Chef der Organisationsabteilung der Landespolizeidirektion.


Kommentieren


Schlagworte