39-Jähriger stürzte in Kössen beim Paragleiten 30 Meter ab

  • Artikel
  • Diskussion
Der Verletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik Innsbruck geflogen.
© ZOOM.TIROL

Kössen – Am Dienstag, gegen Mittag, kam es in Kössen zu einem Paragleiterabsturz. Ein 39-jähriger Mann war mit seinem Paragleiter am Unterberghorn zu einem Rundflug gestartet. Nach wenigen Minuten klappte sein Gleitschirm plötzlich ein und der Deutsche stürzte etwa 30 Meter auf eine steile Wiese.

Der 39-Jährige zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Zeugen setzten einen Notruf ab. Der Verletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik Innsbruck geflogen. (TT.com)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte