England Gruppensieger, Kroatien und Tschechien auch im Achtelfinale

Mit einem 3:1-Erfolg gegen Schottland schaffte Kroatien in der EM-Gruppe D noch den Sprung auf Platz zwei. England fixierte den Gruppensieg mit einem 1:0 gegen Tschechien, das als einer besten Gruppendritten ebenfalls ins Achtelfinale einzog.

  • Artikel
  • Diskussion
Kroatien jubelte über den ersten Sieg bei der EURO 2020 und den Einzug in die K.o.-Phase.
© ANDY BUCHANAN

⚽ Kroatien - Schottland 3:1 (1:1)

Vizeweltmeister Kroatien schaffte nach enttäuschendem Start mit der bisher besten Turnierleistung doch den Sprung ins Achtelfinale der EM. Am Dienstag schlug die Elf von Trainer Zlatko Dalic in Glasgow Gastgeber Schottland mit 3:1 (1:0) und kam mit dem ersten Sieg in der Gruppe D und vier Punkten als Zweiter hinter England weiter. Nächster Gegner ist am Montag in Kopenhagen der Zweite von Gruppe E (Schweden, Slowakei, Spanien, Polen).

Nikola Vlasic (17.), Luka Modric (62.) und Ivan Perisic (77.) stellten nach einem 0:1 gegen England und einem 1:1 gegen Tschechien den verdienten Erfolg sicher. In der Endabrechnung gab gegenüber den punktegleichen Tschechen ein mehr geschossenes Tor in allen Partien den Ausschlag zugunsten Kroatiens. Die Schotten, die durch Callum McGregor (42.) nur zum Ausgleich kamen, wurden mit einem Punkt Letzter und müssen weiter auf das erste K.o.-Spiel bei einer Endrunde warten.

⚽🏆 Diese Teams stehen fix im EM-Achtelfinale

Italien (1. Gruppe A), Wales (2. A), Schweiz (3. A), Belgien (1. B), Dänemark (2. B), Niederlande (1. C), Österreich (2. C), England (1. D), Kroatien (2. D), Tschechien (3. D), Schweden (E/4 Punkte nach 2 Spielen), Frankreich (F/4 Punkte nach 2 Spielen)

⚽ Tschechien - England 0:1 (0:1)

England beendete die Gruppe D der EM erwartungsgemäß als Spitzenreiter. Die "Three Lions" gewannen am Dienstag im Londoner Wembley-Stadion das direkte Duell um Platz eins mit Tschechien dank eines Treffers von Raheem Sterling (12.) mit 1:0 und überstanden die erste Turnierphase mit sieben Zählern ungeschlagen. Im Achtelfinale bekommt es die Truppe von Gareth Southgate am kommenden Dienstag (18 Uhr) neuerlich in London mit dem Zweiten der "Horror-Gruppe" F zu tun.

Es ist zu erwarten, dass da ein Team aus dem Trio Titelverteidiger Portugal, Weltmeister Frankreich und Deutschland wartet. Chancen hat aber auch noch Ungarn. Der Aufstieg der Tschechen war auch schon vor der letzten Partie festgestanden. Sie wurden nicht nur von den Engländern überholt, sondern fielen auch noch hinter die punktgleichen Kroaten zurück. Als einer der besten vier Dritten geht es für sie allerdings in der K.o.-Phase weiter. Gegner dort wird fix ein Pool-Sieger sein, welcher wird sich erst herausstellen.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

📊 EM-Gruppe D, 3. Spieltag - Ergebnisse

Tschechien - England 0:1 (0:1)

  • London, Wembley-Stadion, SR Dias/POR.
  • Tor: 0:1 (12.) Sterling
  • Tschechien: Vaclik - Coufal, Celustka, Kalas, Boril - Holes (84. Vydra), Soucek - Masopust (64. Hlozek), Darida (64. Kral), Jankto (46. Sevcik) - Schick (75. Pekhart)
  • England: Pickford - Walker, Stones (79. Mings), Maguire, Shaw - Phillips, Rice (46. Henderson) - Saka (84. Sancho), Grealish (68. Bellingham), Sterling (67. Rashford) - Kane
  • Gelbe Karten: Boril bzw. keine

Kroatien - Schottland 3:1 (1:1)

  • Glasgow, Hampden Park, 12.000, SR Rapallini/ARG.
  • Tore: 1:0 (17.) Vlasic, 1:1 (42.) McGregor, 2:1 (62.) Modric, 3:1 (77.) Perisic
  • Kroatien: Livakovic - Juranovic, Lovren, Vida, Gvardiol (71. Gvardiol) - Kovacic, Brozovic - Perisic (81. Rebic), Modric, Vlasic (76. Ivanusec) - Petkovic (71. Kramaric)
  • Schottland: Marshall - O'Donnell (84. Patterson), McTominay, Hanley (33. McKenna), Tierney, Robertson - Armstrong (70. Fraser), McGinn, McGregor - Dykes, Adams (84. Nisbet)
  • Gelbe Karten: Lovren bzw. McKenna

Kommentieren


Schlagworte