Plus

Hoteldorf in St. Johann: Land zieht Notbremse

Aufsichtsbehörde will Flächenwidmung für Kitz Alpen Resort in St. Johann aufgrund Freizeitwohnsitzfrage vorerst nicht genehmigen.

  • Artikel
  • Diskussion (2)
So sollte das Luxus-Chalet-Resort am Berg in St. Johann aussehen (Visualisierung).
© Kitz Alpen Resort/Mika

St. Johann i. T. – Es nennt sich „Kitz Alpen Resort“ und ist ein in der Marktgemeinde St. Johann geplantes, umstrittenes Hoteldorf. Der bekannte Unterländer Unternehmer Fritz Unterberger und Hermann Oberreiter wollen in diesem 4-Sterne-Plus-Komplex auf fast 9000 Quadratmetern Luxus-Chalets mit in Summe 269 Betten errichten. Für 40 Mio. Euro. Mitenthalten sind vier Freizeitwohnsitze. Zur Kofinanzierung des Investments, die TT berichtete mehrfach. Im Februar dieses Jahres erhielt die Änderung des Flächenwidmungsplans im Gemeinderat eine Mehrheit.


Kommentieren


Schlagworte