Race Across the Alps: Nauders feiert Jubiläum

  • Artikel
  • Diskussion
So sieht der bislang letzte RATA-Sieger aus – Thomas Hoffmeister (GER) gewann 2019, heute geht die 20. Auflage in Szene.
© Toni Zangerl

Mit einem Rekordteilnehmerfeld startet heute Freitag (13 Uhr) am Reschenpass das härteste Eintagesrennen in den Alpen. Das Race Across the Alps (RATA) steht für einen ultimativen Ausdauer-Härtetest mit 525 Kilometern über elf Pässe und 14.000 Höhenmetern im Dreiländereck Österreich, Italien, Schweiz. Über 40 Radler, darunter drei Damen, greifen an, morgen ab 9 Uhr wird der Sieger in Nauders erwartet.

Der Tiroler Dominik Schranz aus Tösens ist nach seinen zuletzt drei RATA-Podestplätzen ein heißer Tipp auf einen Sieg bei der 20. Auflage. Weitere Österreicher sind Daniel Biehler, Frederic Pasqualini, Heinz Gatscher und Lukas Kaufmann. Mit dem Salzburger Paul Lindner, zweifacher RATA-Sieger, ist ein Ausnahmesportler dabei, der bei allen zwanzig RATA-Bewerben am Start war.

Bedingt durch die Corona-Pandemie bildet das RATA heuer das einzige große Rad-Event in Nauders. Den Drei-Länder-Giro soll es aber im kommenden Jahr wieder geben. (tz)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte