Corona-Pause vorbei: 700 Frauen starteten wieder durch

  • Artikel
  • Diskussion
Beim Tiroler Frauenlauf war wieder Ausdauer gefragt.
© Böhm Thomas

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne – und so war auch der Corona-Neustart für den Tiroler Frauenlauf etwas Besonderes. Fast 700 Läuferinnen, Walkerinnen und Nordic Walkerinnen gaben sich am Samstag bei der Olympiaworld Innsbruck ein Stelldichein. Gestartet wurde in 50er-Gruppen. Zwei Euro pro Starterin gingen an die Österreichische Krebshilfe. Den Sieg bei der elften Auflage über die Fünf-Kilometer-Distanz sicherte sich Triathletin Pia Totschnig (17:54 Min.) vor Anna Starostzik und Theresa Moser.

Organisator Alexander Pittl (Laufwerkstatt) konnte, noch bevor ein Gewitter über Innsbruck niederging, zufrieden bilanzieren. Am Sonntag (9 Uhr) geht es mit dem 10er und Halbmarathon für jedermann weiter. (ben)

Manch ein Begleiter war auf vier Beinen unterwegs.
© Böhm Thomas

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte