Ein Hilfstrupp für den Garten Eden in Tantegert

  • Artikel
  • Diskussion
Lokalaugenschein beim Wasserbassin: Hannes Anzengruber, Michael Kopp (Alternativ Installationen), Markus Lassenberger und Hermann Oberleiter (v. r. n. l).
© Stadt Innsbruck

Innsbruck – Rasch reagiert haben die beiden Vize-Bürgermeister der Stadt Innsbruck Hannes Anzengruber und Markus Lassenberger nach einem TT-Bericht über eine nahezu versiegte Quelle. Hermann Oberleiter, Mieter des Bahnwärterhäuschens von Tantegert, hat den dazugehörenden Garten in ein Paradies verwandelt. Eines, das zu verdursten droht, da nur noch ein Rinnsal aus dem Brunnen kommt. Der Rentner sammelte zahlreiche Unterschriften.

Freitagnachmittag organisierten die Vizes einen Installateur, der sich vor Ort ein Bild machte. Zuerst werde versucht, die Leitung durchzuspülen. Sollte das nicht funktionieren, werde Gas eingeleitet, um etwaige Lecks ausfindig zu machen, erläuterte Lassenberger. Die Leitung soll, wenn nötig, repariert und so eine Übergangslösung ermöglicht werden.

Anzengruber führte aus, dass 2022 ohnedies geplant sei, in diesem Bereich eine Wasserleitung zu verlegen. Der Tummelplatz, der Spielplatz Tantegert und auch das Bahnwärterhäuschen sollen angeschlossen werden. Oberleiter und die Blumen freut’s. (pla)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte