Tränenreicher Abschied: Ruprecht verabschiedete sich vom Leistungssport

Die Tiroler Gymnastin Nicol Ruprecht beendete mit 28 Jahren ihre Karriere – so eindrucksvoll, wie diese war.

  • Artikel
  • Diskussion
Nicol Ruprecht zeigte noch einmal ihr Können,
© Schönherr

Innsbruck – Die Tränen flossen. Nicht nur einmal. Die letzte Bandübung, der letzte Staatsmeistertitel, der letzte Auftritt: Die Tiroler Gymnastin Nicol Ruprecht verabschiedete sich am Sonntag in Innsbruck vom Leistungssport – mit allem, was sie in ihrer Karriere auszeichnete: mit Emotion, Herzblut, Persönlichkeit und Dankbarkeit.

Es wurde emotional: Nicol Ruprecht zusammen mit den Trainerinnen Lucia Egermann und Petra Gabrielli.
© Schönherr

Noch am Samstag hatte sich die 28-Jährige und damit weltweit älteste aktive Rhythmische Gymnastin ihren 49. nationalen Titel gesichert, auch Team-Gold mit Romana Nagler, Sophia Gwiggner und Lena Möhring nach Tirol geholt. Gestern ließ sie standesgemäß vier weitere Siege mit den Einzelgeräten folgen. „Ich kann gar nicht genug Danke sagen“, sprach Ruprecht gerührt, nachdem sie in einer zehnminütigen Show Auszüge aus einstigen Übungen zeigte, ehe sie Reifen, Keulen, Band und Ball zur Musik von „Time to Say Goodbye“ an die Kolleginnen im Nationalkader, darunter Nachfolgerin Valentina Domenig-Ozimic (Graz), übergab – wie auch Geschenke für alle Wegbegleiter, allen voran ihre Familie, die für ihre Karriere sogar nach Wien übersiedelt war. Die nach der erfolgreichen Quali für Olympia 2016 nun verpasste Chance nahm sie locker: „Am Ende ist es auch nur ein weiterer Wettkampf. Der Sport insgesamt hat mein Leben geprägt und mich zu der Person geformt, die ich jetzt bin.“ (sab)

ÖM Gymnastik in Innsbruck, Ergebnisse

Mehrkampf: 1. Nicol Ruprecht (VRG Wörgl), 2. Valentina Domenig-Ozimic, 3. Julia Meder (beide Graz); weiter: 7. Romana Nagler, 8. Lena Möhring, 11. Sophia Gwiggner; Team: 1. Tirol (Ruprecht, Nagler, Gwiggner, Möhring), 2. Graz, 3. Wien; Juniorinnen: 6. Sophia Cirabisi; Team: 1. Wien; 8. Tirol (Cirabisi, Melina Pokerschnig).

Reifen: 1. Ruprecht, 2. Domenig-Ozimic, 3. Meder; 7. Nagler, 8. Möhring; Ball: 1. Ruprecht, 2. Domenig-O., 3. Meder; 6. Nagler; Keulen: 1. Ruprecht, 2. Domenig-O., 3. Meder; 5. Möhring; Band: 1. Ruprecht, 2. Domenig-O., 3. Marchart (West-Wien), 4. Möhring, 8. Nagler. Juniorinnen, Keulen und Band: jeweils 6. Cirabisi.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte