PLUS

Sparprogramm oder Normalität? Das ist die Frage beim FC Wacker

Wacker-Goalie Marco Knaller nähert sich dem Mannschaftstraining.
© gepa

Dem FC Wacker Innsbruck bleibt nur noch ein Tag Zeit, um sich finanziell neu aufzustellen. Gespräche mit neuen Investoren und Sponsoren laufen. Welches Szenario wird zur schwarzgrünen Realität?

Innsbruck – Von wegen Sommerpause – beim FC Wacker läuft der Überlebenskampf auf Hochtouren. Nachdem das Engagement des „finanzstarken Partners“ mit der Kündigung der Kernmitgliedschaft schon Geschichte ist, geht es darum, schnellstens eine finanzielle Grundlage für den Tiroler Zweitligaclub zu schaffen.

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen