Plus

Deutliche Abfuhr für Bausperre in Kramsach

Die Gemeinde Kramsach präsentiert ein neues Raumordnungskonzept. Ein Antrag auf Bausperre wurde abgelehnt. 630.000 Euro fließen in den Sportplatz.

  • Artikel
  • Diskussion
Sportreferent Thomas Wurzenrainer erläuterte die Problematik rund um den aktuellen „Fleckerlteppich“ am Kramsacher Fußballplatz.
© Hrdina

Kramsach – Was lange währt, wird endlich gut, sagt man. Demnach muss das neue Raumordnungskonzept für Kramsach gelungen sein, bastelt man doch seit Jahren daran. Ob das so ist, können die Kramsacher ab 7. Juli sechs Wochen lang beurteilen.

Der Gemeinderat stimmte am Montag dafür, die vorläufige Version zur Einsicht im Gemeindeamt aufzulegen, Stellungnahmen werden in dieser Zeit entgegengenommen. Zusätzlich wird es – voraussichtlich am 19. Juli – eine Gemeindeversammlung geben, bei der auch Raumplaner Christian Kotai anwesend sein wird, zudem gibt es am 22. Juli die Möglichkeit für persönliche Gespräche nach Voranmeldung. Alle Termine werden auf der Gemeindewebsite kramsach.at veröffentlicht.


Kommentieren


Schlagworte