Tödlicher Alpinunfall: Wanderer stürzte auf Inzinger Alm ab

Ein Mann stürzte am Samstag 20 Meter ab. Warum, ist nicht bekannt. Sein Freund stieg noch zu ihm ab, jede Hilfe kam jedoch zu spät.

  • Artikel

Inzing – Eine Alpinunfall bei einer Wanderung hat am Samstag das Leben eines 50-jährigen Bergsteigers gefordert. Der Österreicher war gemeinsam mit einem Freund (51) unterwegs gewesen. Die beiden starteten gegen 9.30 Uhr von der Inzinger Alm aus zu einer Wanderung auf den Brechten. Auf Höhe des Blockwerks zum „Hohen Bremstall“ hielten sie an, machten dort eine Rast und gingen anschließend wieder in Richtung Brechten.

Sie umgingen ein Schneefeld und wollten gegen 14 Uhr zur Inzinger Alm absteigen. Der 51-Jährige ging voraus und schaute ums Eck, ob ein Abstieg dort möglich sei. Plötzlich hörte er hinter sich einen Schrei und sah, dass sein Freund 20 Meter über steiles, felsiges Gelände abgestürzt war, schildert die Polizei. Der Mann stieg sofort ab, konnte bei dem 50-Jährigen aber keine Lebenszeichen mehr feststellen. Er verständigte die Rettungskräfte, die jedoch nur noch den Tod des Mannes feststellen konnten. (TT.com)

"Kaiserschmarrndrama": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte