2. Liga

Verdacht auf Knieverletzung: FC Wacker bangt um Atsu Zaizen

FCW-Stürmer Atsu Zaizen musste gestern im Test gegen Nürnberg mit einer Knieverletzung vorzeitig in die Kabine.
© gepa

Innsbruck – Zur unsicheren Zukunft kommt jetzt auch noch Verletzungspech – dem FC Wacker bleibt auch nichts erspart. Bei der 1:3-Niederlage am Samstag im Tivoli gegen den FC Nürnberg erwischte es Atsu Zaizen. Der 22-jährige Japaner musste in der ersten Halbzeit mit Verdacht auf eine schwere Knieverletzung vorzeitig vom Feld.

Dabei fehlten gegen den deutschen Zweitligisten ohnehin schon Kapitän Lukas Hupfauf (Leiste) und Clemens Hubmann (Wadenbein) sowie die noch rekonvaleszenten Flo Jamnig und Fabio Viterritti. Dass sich dann auch noch Merchas Doski (Sprunggelenk) verletzte, passte ins Bild. Dafür feierte Marco Knaller sein Comeback im Wacker-Tor. (w.m.)

Internationales Testspiel

Wacker – Nürnberg 1:3 (0:3)

FCW-Tor: Ronivaldo.

FC Wacker (erste Halbzeit): Knaller; Burgstaller, Grujcic, Kopp, Joppich - Martic, Gallé, Aydin - Zaizen (Fridrikas), Gründler, Cisse.

FC Wacker (zweite Halbzeit): Eckmayr; Doski, Kopp (Gavric), Kofler, Köchl; Holz, Pribanovic, Gründler (Redouani); Fridrikas (Schwab), Ronivaldo, Linhart

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen