Bei Kopfsprung ausgerutscht: Mann in Wagrain-Mühltal verletzt

Ein 56-Jähriger wollte am Samstag von einem selbst gebauten Holzturm in das gestaute Wasser des Jennbaches springen. Er rutschte aus und stürzte mit dem Kopf voraus in den Uferbereich des Beckens.

  • Artikel
  • Diskussion

Wagrein-Mühltal – Nach einem verunglückten Sprung ins Wasser musste am Samstag ein 56-Jähriger in Wagrein-Mühltal ins Krankenhaus gebracht werden. Der Österreicher wollte gegen 18.30 Uhr von einem selbst gebauten Holzturm samt Holzsprungbrett in das gestaute Wasser des Jennbaches springen. Dabei rutschte der Mann laut Polizei aus und stürzte mit dem Kopf voraus in den Uferbereich des Beckens. Wie schwer sich der 56-Jährige dabei verletzte, ist nicht bekannt. Andere Anwesende leisteten sofort Erste Hilfe und verständigten die Rettung. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus Kufstein gebracht. (TT.com)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte