Zweijähriger nach Sturz in Pool in Linzer Klinik gestorben

Der Bub war vor zwei Wochen in einem unbeobachteten Moment im elterlichen Garten über die Pooleinstiegsleiter in den rund 1,30 Meter tiefen Aufstellpool geklettert. Ein Freund hatte den leblos auf dem Bauch treibenden Buben entdeckt.

  • Artikel

Grieskirchen – Der Zweijährige, der vor zwei Wochen in Grieskirchen in einen Pool gestürzt ist, ist im Linzer Kepler Uniklinikum (KUK) seinen Verletzungen erlegen. Das Kleinkind wurde dort auf der Kinder-Intensivstation behandelt. Die Ärzte verloren aber den Kampf um das Leben des Buben, bestätigte eine Sprecherin des KUK einen Bericht der Oberösterreichischen Nachrichten am Montag.

Der Bub war in einem unbeobachteten Moment im elterlichen Garten über die Pooleinstiegsleiter in den rund 1,30 Meter tiefen Aufstellpool geklettert. Dabei dürfte das Kind ins Wasser gefallen sein. Ein Freund fand es kurz darauf leblos auf dem Bauch treibend. Der herbeigerufene Vater holte seinen Sohn sofort aus dem Wasser und begann mit der Reanimation. Das schwer verletzte Kind wurde ins Kepler Uniklinikum geflogen. (APA)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte