Plus

Stand-Up-Paddle aus Thaur: In Nullkommanichts auf den See

Der Thaurer Bernhard Winklehner hat ein Stand-up-Paddleboard entwickelt, das in nur wenigen Minuten zusammengesteckt werden kann. Wie leicht das funktioniert, wurde am Innsbrucker Baggersee demonstriert.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Der "Bomber" besteht aus vier Teilen.
© Thomas Böhm

Von Manuel Lutz

So schnell wie Bernhard Winklehner ist wohl derzeit kein anderer Stand-up-Paddler am See. Wenn der Thaurer schon seine Runden macht, sind andere Fans des Trendsports noch mit dem unangenehmen Teil an Land beschäftigt – dem Aufblasen ihres Brettes. Denn Winklehner hat zusammen mit seinem Schulfreund Peter Grasser ein Stand-up-Paddle (SUP) zum Zusammenstecken entwickelt. „In zwei bis drei Minuten ist das Brett bereit. Bei einem aufblasbaren braucht man im Schnitt acht bis zehn Minuten“, weiß Winklehner aus Erfahrung.


Kommentieren


Schlagworte