Plus

Starke Kapitäne sind gefragt: Wer steuert das EM-Schiff ins Finale?

Die vier EM-Halbfinalisten haben eines gemeinsam – grandiose Spielführer. Italiens Giorgio Chiellini, Spaniens Sergio Busquets, Englands Harry Kane und Dänemarks Simon Kjaer im Kurzporträt:

  • Artikel
  • Diskussion
Simon Kjaer hat mit Dänemark das Finale im Visier.
© AFP

Giorgio Chiellini: Boxernase, Halbglatze und eine doch recht rustikale Technik – in den modernen Fußball der glatten und gestylten Kicker-Models passt Giorgio Chiellini nicht so richtig hinein. Der knapp 37-jährige „Juventus-Turm“ wirkt wie ein Unikum aus alten Zeiten. Egal, dafür hat der „Chiello“ andere Qualitäten. „Er ist eine Naturgewalt, von einem anderen Planeten, er kann drei Spieler gleichzeitig verteidigen“, lobte einst Trainer Walter Mazzarri. Außerhalb des Rasenvierecks ließ Italiens Teamkapitän mit dem Abschluss seines Master-Studiums in „Business Administration“ an der Universität Turin mit „summa cum laude“ aufhorchen. Vor knapp zwei Jahren lag er nach Kreuzbandriss auf dem OP-Tisch in Hochrum, jetzt will er den EM-Titel. Für einen wie Chiellini ist nichts unmöglich.

🔗 >>> Besonderes Quartett: Vier etwas andere Geschichten zum EM-Halbfinale


Kommentieren


Schlagworte