Plus

Unter die Erde verlegt: Megabaustelle auf der Reschenstraße vor Start

Für 35 Mio. Euro wird die Reschenstraße bei Prutz unter die Erde verlegt. Zuschlag für den Bau bekam das Bauunternehmen Bodner.

  • Artikel
  • Diskussion
Die Ampel in Prutz dürfte bald Geschichte sein. Der Bau der neuen Unterführung startet.
© Reichle

Von Matthias Reichle

Prutz – Autofahrer kommen in den nächsten drei Jahren nicht an ihr vorbei: Die Reschenstraße durch Prutz wird zur Großbaustelle. Auf 920 Metern wandert die wichtige Verkehrsverbindung in die Skigebiete im Obergricht, ins Vinschgau und Engadin unter die Erde.


Kommentieren


Schlagworte