Südtirols LH Kompatscher traf in Wien Van der Bellen und Schallenberg

Für Österreich hätten die „sehr engen und freundschaftlichen Beziehungen“ mit Südtirol einen „besonders hohen Stellenwert“, twitterte Van der Bellen nach dem Gespräch mit Kompatscher.

  • Artikel
  • Diskussion
Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher (SVP) und Bundespräsident Alexander Van der Bellen (l.) am Dienstag anlässlich eines Treffens in Wien.
© CARINA KARLOVITS

Wien – Im Rahmen eines Arbeitsbesuches in Wien ist Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher (SVP) am Dienstag unter anderem mit Bundespräsident Alexander Van der Bellen zusammengetroffen. Für Österreich hätten die „sehr engen und freundschaftlichen Beziehungen“ mit Südtirol einen „besonders hohen Stellenwert“, twitterte Van der Bellen nach dem Gespräch mit Kompatscher.

Gemeinsam habe man die Entwicklung der Autonomie sowie anstehende gemeinsame Herausforderungen besprochen. Thema am Rande sei aber auch das EM-Halbfinalspiel Italien gegen Spanien heute Abend in London gewesen, teilte Van der Bellen mit.

Schallenberg: „Auch in Zukunft an der Seite Südtirols"

Auch Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) erklärte nach einem Treffen mit Kompatscher, dass Österreich die Beziehungen zu Südtirol „sehr am Herzen“ lägen. „Wir werden auch in Zukunft an der Seite Südtirols stehen, dessen Autonomie unterstützen und unsere Schutzfunktion wahrnehmen, das haben wir auch im aktuellen Regierungsprogramm festgehalten“, sagte er in einer der APA übermittelten Stellungnahme. Südtirol bleibe ein europäisches Vorzeige- und Erfolgsmodell - „wirtschaftlich, kulturell und menschlich“.

Ein geplantes Treffen zwischen Kompatscher und Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), das bereits am Montagabend stattfinden hätte sollen, wurde dagegen abgesagt. Nachdem der FPÖ-Fraktionsführer im Ibiza-U-Ausschuss Christian Hafenecker sich mit Corona angesteckt hatte, sei der Termin vorsorglich abgesagt worden, wie ein Sprecher auf APA-Anfrage mitteilte. Bei der Ausschusssitzung am Donnerstag war Kurz als Auskunftsperson geladen, er wurde vier Stunden lang befragt. Ein routinemäßiger Test, den Kurz noch vor dem Anruf der Freiheitlichen gemacht habe, war negativ.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Zuletzt war Kompatscher im Jahr 2018 zu politischen Gesprächen in Wien. Ein im Vorjahr geplantes Treffen wurde aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt. (APA)


Kommentieren


Schlagworte