Regiokisterl sorgt für strahlende Kinderaugen

  • Artikel
  • Diskussion
Die Viertklässler der Volksschule Vomp konnten es kaum erwarten, ihr Regiokisterl mit Produkten aus der Region auszupacken.
© RM Schwaz-Achental

Vomp – Gesund, bunt und regional – so sieht der Inhalt der so genannten Regiokiste des Regionalmanagements Schwaz-Achental aus. Und obwohl da keine Süßigkeiten drinnen liegen, war bei den Schülern der Volksschule Vomp ein Griss um den Inhalt.

„Boah, die Erdbeeren sind ja lecker“, sagt ein Bub. Seine Mitschülerin knabbert schon an einer Karotte und inspiziert ein Glas mit Joghurt. Die gesunde Jause aus dem Regiokisterl kommt bei den jungen Vompern gut an. „Es ist wichtig, dass wir schon in der Schule damit anfangen, den Kindern beizubringen, möglichst regionale und saisonale Produkte zu kaufen, und ihnen zu vermitteln, welche positiven Auswirkungen das auf Wirtschaft, Klima und vieles weitere hat“, sagt Direktorin Nicole Sailer-Pichler.

Das Thema Direktvermarktung ist gerade in den letzten Monaten immer wichtiger geworden, daher haben sich auch die Schüler damit befasst. Alle Produkte, die im Regiokisterl zu finden sind, kommen von Direktvermarktern aus der Region. Die Holzkisten wurden zudem in der geschützten Werkstätte hergestellt. Laut BH Michael Brandl ist die Vielfalt der von Bauern hergestellten Produkte in der Region sehr groß. Daher freue er sich, mit der Regiokiste dieses breite Angebot auch den Kindern näherzubringen.

BM Karl-Josef Schubert weiß, dass die Nachfrage nach regionalen Produkten steigt. Daher ist ihm wichtig, dass man auch die jungen Bürger dahingehend sensibilisiert. So lernen die Kinder schon jetzt, dass auch sie einen Beitrag zum Umweltschutz durch kurze Transportwege leisten können und zudem die heimische Wirtschaft stärken.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Das Regiokisterl wurde an alle 4. Klassen der Region verteilt. (TT)


Kommentieren


Schlagworte