Innsbrucker Stadtderby im ÖFB-Cup steigt in der Reichenau

  • Artikel
  • Diskussion
Die Reichenau lädt den FC Wacker zum Cup-Schlager.
© Kristen

„Wir freuen uns auf ein Fußballfest in unserem Stadion, endlich wieder vor vielen Zuschauern“, blickt Reichenau-Obmann Gernot Amoser dem Pokalderby erwartungsfroh entgegen. Das eingereichte Konzept für den brisanten Cupschlager wurde von der Veranstaltungsbehörde abgesegnet, am Freitag, 16. Juli, wird das Spiel um 18 Uhr angepfiffen.

Das Tivolistadion war kurz auch ein Thema, doch die Reichenauer beantragten schon vor Auslosung, dass sie auf ihrer Kunstrasenanlage auflaufen wollen. Insgesamt sind 600 Zuschauer zugelassen. Für die Wacker-Fans wird ein eigener Sektor (125 Plätze) mit eigenem Eingang geschaffen. Für alle Zuschauer gilt die „3-G-Regel“ (getestet, geimpft oder genesen), Zutritt nur mit Lichtbildausweis, außerdem muss man sich registrieren lassen.

Für den FC Wacker ist der Cup gleichzeitig auch die Generalprobe für die am 23. Juli mit dem Auswärtsspiel bei den Young Violets beginnende Meisterschaft der zweiten Liga. Fabio Vitertti meldete sich wieder fit, Kapitän Lukas Hupfauf und Clemens Hubmann werden gegen die Reichenau fehlen. (w.m.)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte