PLUS

Brixentaler Bauern tief erschüttert: „Wollen keine zerfetzten Schafe mehr“

Insgesamt sind in der Windau in nur einer Woche 28 Schafe von einem Wolf getötet worden.
© Pirchl

Nach den Wolfsrissen im Brixental bilden Bauern und Tourismus einen Schulterschluss. Bei einer emotionalen Pressekonferenz gab es eindringliche Appelle in Richtung Landhaus. Herdenschutzvorschläge seien realitätsfremd.

Für Sie im Bezirk Kitzbühel unterwegs:

Harald Angerer

Harald Angerer

+4350403 2059

Michael Mader

Michael Mader

+4350403 3050

Verwandte Themen