Plus

Gymnasium Sillgasse kehrt nach drei Jahren zurück ins Zentrum

Im Herbst beziehen ca. 800 Schüler und 100 Lehrer den Neubau am alten Standort. Die Nachnutzung des Containerdorfs ist noch offen.

  • Artikel
  • Diskussion
Optisch spektakulär präsentiert sich der Neubau.
© Domanig

Innsbruck – Tausche Containerdorf in der Peripherie gegen neue Schule im Herzen der Stadt, heißt es für das Innsbrucker BG/BRG Sillgasse: Nach drei Jahren im Ausweichquartier in der Technikerstraße im Westen Innsbrucks übersiedelt das Gymnasium nun wieder an seinen angestammten Platz – eben in die namensgebende Sillgasse. Im September beziehen rund 800 Schüler und 100 Lehrer den 28 Mio. Euro schweren Neubau.


Kommentieren


Schlagworte