Plus

Exoten finden auch in Tirol immer öfter ein Zuhause

Der Trend zur Haltung exotischer Wildtiere wie Schlangen, Spinnen oder Echsen macht auch vor Tirol nicht Halt. Es gelten strenge Auflagen.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Ausgebüxte Pythons in Graz und Wien haben dieser Tage für Schlagzeilen über Österreich hinaus gesorgt. (Symbolfoto)
© iStock

Innsbruck – Python-Schlangen in Toiletten in Wien und Graz, dazu der Biss einer Hornviper in Oberösterreich, der für den Besitzer des Tieres tödlich endete – diese Vorfälle mit exotischen Tiere in privatem Besitz haben diese Woche österreichweit und teilweise über die Landesgrenzen hinaus für Schlagzeilen gesorgt. Was bei den einen panikartige Reaktionen und Angstzustände auslöst, ist für andere eine ganz besondere Leidenschaft: Schlangen, Echsen und Spinnen in den eigenen vier Wänden zu halten.


Kommentieren


Schlagworte