Feuertaufe für erneuerte Geierwally-Freilichtbühne in Elbigenalp

Die spielfreie Zeit wurde genutzt, um die Freilichtbühne zu adaptieren. 780.000 Euro flossen in Technik und größere Bühne.

  • Artikel
  • Diskussion
Direkt in den markanten Felsen der Bernhardstalschlucht gebaut, zieht die Kulisse der Geierwally Freilichtbühne Jahr für Jahr zahlreiche Besucher nach Elbigenalp. Am Freitag startet dort der Kultursommer.
© Arnold Weißenbach

Von Simone Tschol

Elbigenalp – „Der Holzboden war zum Teil faul, die Elektrik nicht optimal und die Felssicherung ein Problem“, erinnert sich Marc Baldauf an den Februar 2019 zurück, als er die Obmannschaft des Vereins Geierwally Freilichtbühne übernahm, und fügt hinzu: „Uns war rasch klar, dass wir das im großen Stil machen müssen, g’scheit oder gar nicht.“ Also wurden Behörden und Politik informiert, ein Grobkonzept ausgearbeitet und eine Kostenschätzung eingeholt. Dann kam Corona.

Und mit dem Virus tauchte die Frage auf: „Weitermachen oder nicht?“ Baldauf: „Wir haben aber das Signal bekommen, weiterzumachen. Also haben wir letztes Jahr im Herbst mit den Arbeiten begonnen.“ Der Steg wurde ersetzt, die Beleuchtung neu verkabelt und die Bühne unterkellert, um Platz für Technik zu gewinnen. Baldauf: „Die Decke dieses Raumes ist zudem ausziehbar, sodass die Bühne um zwei Drittel erweitert werden kann. Das Ganze ist auch mit einem Tunnel verbunden, damit die Schauspieler von den Zuschauern unbemerkt zur Bühne kommen und dort auf ihren Auftritt warten können.“ Außerdem wurde der Steg mit einer Besucherbrücke verbunden, um ganzjährig den Blick auf die Freilichtbühne möglich zu machen.

780.000 Euro wurden investiert. 525.000 steuerte das Land Tirol bei, 200.000 brachte der Verein über einen Kredit auf und der Rest wurde durch viel Eigenleistung der Vereinsmitglieder eingebracht.

Erstmals bewähren wird sich die rundum erneuerte Bühne am Freitag, 16. Juli, um 20.30 Uhr. Dann startet der Kultursommer mit dem Auftritt von Gabriel Castañeda mit seinem Programm „RevoLUTSCHER – Zu den Waffeln!“. Am Samstag, 17. Juli, folgt das Feinripp-Ensemble. Das gesamte Programm, das bis Ende August Theater, Kabarett und viel Musik bietet, ist unter www.geierwally.at zu finden. Baldauf: „Karten für alle Veranstaltungen sind online verfügbar. Natürlich gibt es auch eine Abendkasse, aber wenn Tickets online gekauft werden, erleichtert das derzeit vieles.“

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte