Sammlung Längenfelder Schüler: Sagenhaftes Ötztal nun in Buchform

  • Artikel
  • Diskussion
Die Klassensprecher Lisa Kuprian und Marcello Pult (vorne) mit Hannes Gstrein, Direktorin Karoline Brugger, Leopold Holzknecht, Projektleiterin Marion Pöll und Thomas Schmarda laden zum Lesen der druckfrischen Broschüre „Sagenhaftes Ötztal“ ein.
© Raiffeisen/Haid

Längenfeld – „Eintauchen in alte Zeiten und Wiederbeleben alten Kulturgutes“ – unter diesem Motto begaben sich die Schüler der 2. Klassen der MS Naturparkschule Längenfeld bereits im Schuljahr 2019/20 auf Spurensuche bei den vielen Ötztaler Sagen. Obwohl fest im Lehrplan verankert, werden die Sagen zumeist recht oberflächlich und theoretisch behandelt. Ein tieferes Beschäftigen ist aus Zeitmangel und Stofffülle ein schwieriges Unterfangen.

Da durch Corona der schulische Zeit- und Lehrstoffplan ohnedies verändert wurde, nutzte die Projektleiterin Marion Pöll die Gelegenheit, das Thema intensiver zu bearbeiten und die von den Schülern verfassten und persönlich illustrierten Sagen in einem Sagenbuch zu sammeln. Dabei wird auch den Ursprüngen der Geschichten auf den Grund gegangen.

Unterstützung erhielten die fleißigen Kulturforscher vom Ötztal Tourismus, der Raika Längenfeld sowie dem Naturpark Ötztal, wo die Sagensammlungen unter anderem erhältlich sind. (TT)

<p>10x Wanderausrüstung zu gewinnen</p>

<p>TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.</p>


Kommentieren


Schlagworte