Lkw mit Kran rammte Anlage auf A12 in Wiesing

  • Artikel
Eine Fahrbahn der A12 wurde für rund eine Stunde gesperrt, damit die Stabilität des Überkopfanzeigers überprüft werden konnte.
© zoom.tirol

Wiesing – Ein Lkw mit einem Kran sorgte Dienstagnachmittag für Aufsehen und eine beschädigte Verkehrsbeeinflussungsanlage (VBA) auf der Inntalautobahn in Höhe Wiesing. Der Lkw-Fahrer, der von einer Baustelle in der Nähe auf die A12 aufgefahren war, hatte nämlich vergessen, seinen Kran einzufahren, und rammte damit die Überkopfanzeige. „Wir haben sofort eine Fahrspur sperren und das Portal begutachten lassen“, sagte Alexander Holzedl, Pressesprecher der Asfinag. Gefahr drohte keine, das Portal erwies sich trotz Schaden als stabil. Holzedl: „Nach einer Stunde wurde die Strecke wieder freigegeben.“

Repariert ist die Verkehrsbeeinflussungsanlage noch nicht. Ein Sachverständiger wird zuvor die Anlage begutachten und die Schadenshöhe feststellen. „Das Ganze ist ein Versicherungsfall“, heißt es seitens der Asfinag. (ad)

"Kaiserschmarrndrama": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte