Plus

Ölantrieb für die Achenseebahn muss warten

Die Achenseebahn wird auch 2022 mit Kohle betrieben. Die Umrüstung auf Heizöl soll neu evaluiert werden.

  • Artikel
  • Diskussion (3)
Die Umrüstung der Bahn auf Heizöl soll neu evaluiert werden.
© Fankhauser

Von Angela Dähling

Jenbach – Die vorläufige Betriebsruhe der Achenseebahn hat für die Anrainer entlang der Strecke einen Vorteil: Sie werden derzeit weder durch den Rauchgeruch belästigt, noch müssen sie befürchten, dass der Funkenflug durch die Kohlebefeuerung der Nostalgiebahn für Brände im Garten sorgt. „Und wir haben jetzt Singvögel im Garten, die ich dort noch nie gesehen habe“, sagt Anrainer Daniel Jacklitsch. Der Jenbacher hatte wie viele andere gehofft, dass die Achenseebahn künftig nicht mehr mit Kohle angetrieben, sondern auf Heizöl umgestellt wird. Gespräche darüber hatte die Bahn geführt – unter anderem mit dem Schweizer Experten Roger Waller.


Kommentieren


Schlagworte