Mann bedrohte Freundin in Wiener Shopping-Mall mit Messer

Ein Zeuge kam zu Hilfe und versuchte den aggressiven Täter zu beruhigen. Die Polizei nahm den 35-Jährigen fest.

  • Artikel

Wien – Eine Frau ist von ihrem aggressiven Freund am Mittwochnachmittag in der Shopping-Mall in Wien-Landstraße beschimpft, gestoßen und getreten worden. Die 20-Jährige, die daraufhin mit ihrer Freundin das Gebäude verlassen wollte, wurde von dem Mann allerdings vor der Mall noch einmal in eine Auseinandersetzung verwickelt und dabei mit einem Messer bedroht.

Ein Zeuge kam zu Hilfe und versuchte den aggressiven Täter zu beruhigen. Der 35-jährige serbische Staatsbürger ließ dann von seinem Opfer ab, die Polizei nahm den Flüchtenden wenig später fest. Dabei wurden zwei Messer sichergestellt. Der Grund für den Streit war privater Natur, so die Polizei. Das Opfer wurde von der Berufsrettung notfallmedizinisch erstversorgt und leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Vorfall in Wien-Donaustadt

Nahezu zeitgleich hat eine Frau Beamten der Polizeiinspektion Rudolf-Nurejew-Promenade in Wien-Donaustadt um Hilfe gebeten, da sie von einem Mann belästigt worden war. Der 46-jährige kubanische Staatsbürger verfolgte die Frau bis in das Wachzimmer. Der Mann war alkoholisiert und verhielt sich gegenüber den Beamten aggressiv, verteilte Faustschläge und Fußtritte. Aufgrund seiner tobenden Angriffe mussten die Beamten Pfefferspray einsetzen. Der 46-Jährige wurde festgenommen. Ein Polizist wurde dabei leicht verletzt und konnte seinen Dienst nicht fortsetzen. (APA)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte