35 Jahre auf der Bühne: Hattinger Buam feiern Jubiläum

Seit mittlerweile 35 Jahren stehen die „Hattinger Buam“ erfolgreich auf der Showbühne.

  • Artikel
  • Diskussion
Im Rahmen des TT-Wandercup am Patscherkofel Anfang Juli feierten die „Hattinger Buam“ ihre Rückkehr auf die große Bühne, und bewiesen vor begeistertem Publikum ihr Können.
© TMK

Von Hubert Trenkwalder

Hatting– Es ist schon eine echte Seltenheit, dass in der volkstümlichen Szene eine Formation über einen derart langen Zeitraum in der Quintett-Besetzung musiziert: Seit mittlerweile 35 Jahren sind die eigentlich immer noch jungen Hattinger Buam nun gemeinsam unterwegs.

Nicht ohne Stolz blicken die fünf Musikanten auf dreieinhalb Dekaden zurück. Jahre, in denen sie viele Freundschaften schließen durften und Bücher mit unvergessenen Erlebnissen füllen könnten.

Gastspiele führten die Musikanten als musikalische Botschafter quer über den Globus, am wohlsten fühlen sich die „Mander“ um Bandleader Hannes Haslwanter aber nach wie vor bei den zahlreichen Auftritten in der Heimat.

Das erste Plakat der „Buam“ im Jahr 1986.

Begonnen hat die Geschichte um die fünf Musikanten aus Hatting im Herbst 1986, die Burschen im Alter von 13 bis 15 Jahren beschlossen auch außerhalb der dörflichen Musikkapelle gemeinsam zu musizieren. Mit viel Eifer waren die Buam bei der Sache, und eine ordentliche Portion Talent war natürlich auch mit im Gepäck. So etablierte sich das junge Ensemble innerhalb kürzester Zeit zu einer gefragten Tanzkapelle.

Mittlerweile sind die Hattinger Buam nicht mehr aus der Szene wegzudenken. Auch nach 35 Jahren gelebter Bühnenleidenschaft ist die spürbare Musizierlaune und überzeugte Begeisterung für volkstümliche und moderne Unterhaltung ungebrochen: Sie gelten mittlerweile als Aushängeschild der Tiroler Oberkrainer-Szene und als Vorbildgruppe im Sinne einer musikalischen wie menschlichen Kompaktheit und Homogenität.

„Auch die vergangene schwierige Zeit hält uns nicht davon ab, positiv in die Zukunft zu blicken“, verrät Sänger und Klarinettist Hannes Haselwanter. „Wir werden uns im Herbst wieder ins Tonstudio begeben und unsere 14. Produktion – ein so genanntes Jubiläumsalbum – aufnehmen.“

Ein großes Fest zu planen, war aufgrund von Corona nahezu unmöglich, „deshalb haben wir beschlossen, bei mehreren kleineren Anlässen unser Jubiläum gebührend zu feiern, wie zum Beispiel am Freitag, den 13. August, im Rahmen eines Dämmerschoppen-Heimspieles beim Gasthof Neurauter in Hatting (Beginn 19.00 Uhr)“, verrät Hannes.

Infos & Termine: www.hattingerbuam.at


Kommentieren


Schlagworte