SMS-Betrug: Klick auf Link kam 38-jährigen Tiroler teuer zu stehen

  • Artikel
Symbolbild.
© StockSnap/Pixabay

Innsbruck – Ein 38-Jähriger tappte am Freitag Internetbetrügern in die Falle. Der Mann hatte mehrere SMS auf sein Firmenhandy erhalten, wonach er eine ausstehende Voicemail habe. Über einen angeführten Link könne er diese abrufen.

Als der Mann auf den Link klickte, installierte sich eine Schadsoftware auf dem Handy. Unbemerkt wurden so über 5000 SMS ins Ausland versendet. Dem Mann entstand ein Schaden in Höhe eines vierstelligen Eurobetrags. (TT.com)

"Kaiserschmarrndrama": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte