Blitz, Donner, Regen: Gewittrige Aussichten für das Wochenende in Tirol

Am Samstag ziehen mehr und mehr Gewitter in Tirol auf, es wird wieder etwas kühler. Auch der Sonntag wird eher nass. Die Aussichten für die kommende Woche sind ebenfalls weniger sonnig.

  • Artikel
  • Diskussion
Kräftige Schauer und Gewitter sagen die Meteorologen für das Wochenende voraus.
© Thomas Böhm

Innsbruck – Mit den ruhigen Sommertagen ist es bald wieder vorbei: Am Wochenende stellt sich erneut das Wetter um. Es wird schwül, warm und damit auch sehr gewittrig. Besonders von Vorarlberg über die Obersteiermark bis nach Oberösterreich sind in den nächsten Tagen kräftige Gewitter zu erwarten, prognostizieren die Experten der Österreichischen Unwetterzentrale. Ab Sonntag sind diese auch in Niederösterreich und Wien möglich.

Wolkig mit Sonnenlücken startet der Samstag in Tirol, doch der Vormittag bleibt noch trocken. Ab Mittag bilden sich ausgehend von Vorarlberg erste Schauer und Gewitter, die sich bis zum Abend dann entlang der Nordalpen bis nach Oberösterreich ausbreiten. Punktuell können diese auch wieder kräftiger mit Hagel ausfallen. Bevor es mit dem Regen abkühlt, klettern die Temperaturen in Tirol noch einmal auf bis zu 31 Grad.

Sonniger sind die Aussichten von Salzburg aus ostwärts. "Bei Höchstwerten zwischen 29 und 33 Grad herrscht in diesen Regionen noch bestes Badewetter", sagt Manfred Spatzierer, Chefmeteorologe der Unwetterzentrale. "Auch die Badeseen locken mit angenehmen Temperaturen."

Warnung vor Unwettern am Sonntag

Leicht föhnig und schwülwarm wird es am Sonntag in Tirol. Wieder wechseln sich vormittags Sonne und Wolken ab, Schauer und Gewitter gibt es nur vereinzelt. Am Nachmittag entstehen dann – wie in weiten Teilen Österreichs – Schauer und kräftige Gewitter. Besonders von Salzburg bis ins Mostviertel zeichnen sich schwere Gewitter ab.

"Stellenweise kann es hier zu Starkregen, Sturmböen und großem Hagel kommen. Vergleichbar mit den Unwettern vom letzten Wochenende sind diese zwar nicht, lokal kann es aber auch wieder zu Unwetterschäden kommen", warnt der Meteorologe.

Im Süden und Südosten Österreichs bleibt es dagegen weitgehend trocken und es wird hochsommerlich heiß. Die Höchstwerte in Tirol liegen zwischen 22 Grad im Oberland und bis zu 27 Grad von Innsbruck bis ins Unterland und auch in Osttirol.

Auch in der neuen Woche bleibt Österreich wettertechnisch zweigeteilt. Während nach Tirol, Vorarlberg und Salzburg kühlere Luft einfließt und die Wolken dominieren, steigt die Temperatur bei häufigem Sonnenschein in der Osthälfte wieder über die 30 Grad-Marke. Regenschauer und teils auch heftige Gewitter gehören aber im ganzen Land dazu. Nach derzeitigen Prognosen wird sich daran auch im Laufe der Woche nichts ändern. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte